Trense-Mathes-Kreuz

Das alte Basaltlava-Wegekreuz, in Kesseling allgemein als Trense-Mathes-Kreuz bezeichnet, ist wieder an seinen angestammten Standort auf dem Weidenbacher Berg zurückgekehrt. Die 246 Jahre, die das Kreuz alt ist, hatten ihre Spuren hinterlassen. Eine umfangreiche Restaurierung war notwendig geworden. Diese konnte dank der Kostenübernahme durch den Jagdpächter und der Kreissparkasse Ahrweiler durchgeführt werden.
Die Restaurierung erfolgte in der Steinmetzwerkstatt Thielen in Altenahr-Altenburg und ist gut gelungen. Inzwischen haben einige ehrenamtliche Helfer aus den Reihen des Eifelvereins das Kreuz wieder auf den Weidenbacher Berg transportiert und auf seinem historischen Platz “ Auf Dedenheck“ aufgestellt. Für die Ortsgemeinde Kesseling ist es sehr erfreulich, dass auf diese Weise ein Stück Kulturgut erhalten werden konnte. Sicher besteht seitens der Bevölkerung Interesse, das restaurierte Kreuz einmal in neuen Glanz anzusehen, deshalb ist am Sonntag, den 20.03.2011 eine Wanderung mit dem Ziel Trense-Mathes-Kreuz vorgesehen. Hierzu sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Treffpunkt ist um 13:30 Uhr am Gemeindehaus Kesseling, Kirchstr.1.
Im Namen der Ortsgemeinde Kesseling danke ich noch einmal den Spendern und Helfern auf das Herzlichste.
Jürgen Flügge, Ortsbürgermeister

Quelle: Mittelahr Bote Ausgabe KW 11/11

Ortsbürgermeister Jürgen Flügge

Bürgermeister der Ortsgemeinde Kesseling von 2011 bis 2015